kalte Hände

Du möchtest die Heizung am liebsten immer ein Grad höher stellen? Hast du nach einer Stunde am Schreibtisch schon kalte Hände? Legst du deine Hände am liebsten um eine Tasse Tee, um sie aufzuwärmen? Du bist nicht die bzw. der Einzige. Untersuchungen zeigen, dass 31 % der Frauen und 6-7 % der Männer regelmäßig unter kalten Händen leiden. 

Natürlich möchtest du wissen, wie du sie so schnell wie möglich loswerden kannst. Aber zuerst erzählen wir dir ein wenig mehr über deren Entstehung und Ursachen. Wer weiß, vielleicht liegt eine Erkrankung vor. Vorbeugen ist immer besser als Heilen!

Wie kommt es zu kalten Händen?

Kalte Hände oder kalte Füße, das hat alles mit einer schlechten Durchblutung zu tun. Diese verminderte Blutversorgung kann mit einer Gefäß-, Rheuma- oder Schilddrüsenerkrankung, einer Autoimmunerkrankung oder dem Raynaud-Symptom zusammenhängen. In den meisten Fällen liegt jedoch keine Erkrankung vor und man hat einfach eine schlechte Durchblutung, weil es kalt ist. 

Wenn es kalt ist, ist die erste Reaktion des Körpers nämlich, lebenswichtige Organe wie das Herz und die Lunge zu schützen und sie warm zu halten. Leider geht dies auf Kosten der Durchblutung des restlichen Körpersund das merkt man als Erstes an den Extremitäten, also an Zehen und Fingern. 

Warum wird mir immer so schnell kalt?

Wir haben schon erläutert, dass die Durchblutung eine große Rolle dabei spielt. Wenn das Blut gut im Kreis gepumpt wird, hat man keine kalten Finger. Aber warum hat der eine Durchblutungsstörungen und der andere eine gute Durchblutung? Dies hat in erster Linie damit zu tun, ob man ein Mann oder eine Frau ist. Frauen ist wirklich schneller kalt. Untersuchungen haben ergeben, dass die ideale Arbeitstemperatur für Frauen zwischen 24 und 25 Grad liegt, für Männer zwischen 21,5 und 22,5 Grad. Die Ursache ist ein unterschiedlicher Hormonhaushalt und Körperbau. Möchtest du wissen, wie das genau funktioniert? Dann siehe dir die Registerkarten unten an. Dort werden auch andere mögliche Gründe erläutert, warum man schnell kalte Hände haben kann. 

Ursachen für kalte Hände

HORMONHAUSHALT

weiblicher ÖstrogenspiegelIn erster Linie haben Frauen einen anderen Hormonhaushalt als Männer. Das Hormon Östrogen macht die Kapillaren temperaturempfindlicher. Während des weiblichen Zyklus haben Frauen daher zu bestimmten Zeiten schneller kalte Hände. Auf die Menopause freuen sich Frauen im Allgemeinen nicht gerade, aber etwas Positives hat es: Da der Körper nach den Wechseljahren etwa 60 % weniger Östrogen produziert, wird den Frauen die Kälte dann weniger zu schaffen machen.

KÖRPERBAU

Muskeln Mann versus FrauMuskeln sind die ultimativen internen Heizungen. Muskeln verbrennen Fette und Zucker und setzen Wärme frei. Je mehr Muskeln → desto mehr Verbrennung → desto mehr Wärme. Männer haben hier in der Regel einen Vorteil, sie haben von Natur aus mehr Muskelmasse als Frauen.

Und wie sieht es mit dem Fettanteil aus? Man könnte sagen, Fett isoliert und deshalb ist einem weniger schnell kalt. Dies ist teilweise richtig und eine dünne Fettschicht trägt sicherlich dazu bei, Körperwärme zu speichern. Durch Fett entsteht jedoch keine Wärme, daher ist es doch wichtig, mehr Muskelmasse aufzubauen. Außerdem nützt zusätzliches Fett nichts bei kalten Händen, da man an den Fingern kein Fett hat.

BEWEGUNG

im Fitnessstudio bewegenUnsere Körper sind zum Bewegen gemacht. Heutzutage sitzen wir immer länger still vor all unseren Geräten. Zum Arbeiten am Computer, zum Entspannen auf dem Tablet, am Handy oder vorm Fernseher. Und vielleicht liest du in deiner Freizeit gern ein Buch oder faulenzt gerne an schönen Sommertagen. Daran ist nichts auszusetzen, aber es kommt der Durchblutung nicht zugute.

Vielleicht hast du auch unbemerkt angefangen, dich weniger zu bewegen? Wenn ja, helfen 1 oder 2 Stunden Fitness nicht.

Es ist wichtig, sich tagsüber so viel wie möglich zu bewegen. Man sollte möglichst mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, zwischendrin regelmäßig aufstehen, um ein paar Schritte zu gehen, wenn auch nur zum Wasserkocher, man sollte die Treppe statt den Aufzug nehmen, es sich zur Gewohnheit machen, in der Mittagspause oder nach dem Abendessen eine Runde um den Block zu gehen.

SCHLAFMANGEL

Frau mit SchlafmangelDer Körper kühlt ab, wenn es Zeit zum Schlafengehen ist. Schläft man zu wenig und ist man ausgelaugt? Dann wird einem oft kalt sein. Warum kühlt man eigentlich ab, wenn man müde ist?

Das ist ein praktischer Trick des Körpers. Der Körper fordert einen dann auf, einen warmen Ort zum Ausruhen zu finden. Und dieser warme Ort ist wichtig, denn während man schläft, versucht sich die Wärme aus dem Inneren des Körpers einen Weg nach draußen zu bahnen. Das geht über die Haut. Die Durchblutung der Haut nimmt während des Schlafs erheblich zu. Wenn man in einer kalten Umgebung schlafen würde, kann der Körper zu sehr auskühlen. Am besten schläft man unter einer warmen Decke in einer kühlen Umgebung mit frischer Luft.

Bis du kein guter Schläfer? Sehe dir die folgenden Tipps zum Verbessern der Nachtruhe an, denn ein ausgeruhter Körper hat eher warme Hände:

  • Einschlafen mit kalten Händen und Füßen ist unmöglich. Nimm daher vor dem Schlafengehen einwarmes Bad, nimm eine Wärmflasche mit ins Bett, trage elektrische beheizbare Socken oder verwende eine Heizdecke .   
  • Nimm 2 Stunden vor dem Schlafengehen eine Magnesiumtablette ein. Dies kann vor allem bei Stress und mehr Körperbelastung einen positiven Effekt haben.
  • Während des Tages sollte man regelmäßig kurze Pausen einlegen.
  • Verwende eine angenehme, weiche Schlafmaske. Dies hilft nicht nur zum Blockieren von Licht, sondern auch der sanfte Druck auf die Augen hat einen positiven Effekt.
  • Gebrauche Ohrstöpsel, z.B. angenehm weiche Wachspfropfen.
  • Schläfst du mit deinem Partner oder Partnerin in 1 Bett? Dann sollte jeder seine eigene Bettdecke haben, damit man nicht vom Umdrehen des anderen geweckt wird.
  • Lese vor dem Schlafengehen ein entspannendes Buch und stelle dir beim Einschlafen vor, wie die Geschichte endet. Dann schläfst du im Nu ein.
  • Mache vor dem Schlafengehen ein paar Entspannungsübungen. Der Körper ist ruhiger, wenn sich die Muskeln etwas gedehnt und gestreckt haben.
  • Höre dir eine Meditation an oder schalte beruhigende Schlafmusik ein. Findet man alles auf YouTube.

Schlaftipps

RAYNAUD-PHÄNOMEN

Raynaud-SymptomEin typisches Merkmal des Raynaud-Phänomens sind kalte Hände und Füße. Aufgrund des plötzlichen Zusammenziehens der Blutgefäße (ausgelöst durch Kälte, Stress oder bestimmte Emotionen) nimmt die Durchblutung des Körpers ab.

Hände und Füße befinden sich am äußersten Ende des Kreislaufsystems, sodass der Körper Schwierigkeiten hat, das Blut in die Finger und Zehen zu transportieren.  

Bei der Raynaud-Krankheit verfärben sich die Finger und Zehen zunächst weiß, dann blau und schließlich lila oder rot. Man kann den Raynaud-Selbsttest machen, um zu überprüfen, ob man möglicherweise an dieser Erkrankung leidet.

SCHILDDRÜSE

SchilddrüseDie am häufigsten auftretenden Beschwerden bei einer Schilddrüsenunterfunktion sind Blutdruckprobleme. Durch eine verminderte Durchblutung bekommt man schnell kalte Hände. Die Ursache kann erblich sein, aber auch Stress, eine Crash-Diät oder ein Mangel an bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen können eine Rolle spielen.

Leidet man abgesehen von Kälteempfindlichkeit auch unter brüchigen Nägeln, trockener Haut, (leichten) depressiven Verstimmungen, Gelenkschmerzen, kann man nicht gut schlafen oder kann man nicht mehr schnell denken und handeln? Dann ist es wichtig, einen Arzt zu konsultieren.

EISENMANGEL

Lebensmittel mit EisenEisen sorgt für die Produktion von Hämoglobin, eine Substanz, die wiederum für die Produktion von roten Blutkörperchen sorgt. Und ja, rote Blutkörperchen sind wichtig, weil sie für den Transport von Sauerstoff im Blut sorgen. Ein Eisenmangel kann zu Beschwerden aller Art führen. An erster Stelle ist das Müdigkeit, aber man kann auch blass aussehen, an Atemnot, Herzklopfen und kalten Händen und Füßen leiden.

Eine von fünf Frauen leidet während der Menstruation an Anämie. Also sollte man gut auf seine Ernährung achten. Eisen kommt hauptsächlich in Fleisch und Fisch vor, daher ist es besonders für Vegetarier und Veganer wichtig, auf ihre Eisenaufnahme zu achten. Viel Hülsenfrüchte, Nüsse, Apfelsirup und Gemüse wie Spinat, Grünkohl, Rüben, Spargel, Brokkoli und Rucola essen. Vitamin C verbessert die Eisenaufnahme, Kalzium hemmt die Eisenaufnahme. Ein Stück Obst zur Mahlzeit ist daher eine gute Idee!

Vitamin-B12-MANGEL

Vitamine

Vitamin B12 ist auch für die Produktion von roten Blutkörperchen verantwortlich. Ein Vitamin-B12-Mangel kann zu allerlei unangenehmen Beschwerden führen, wie allgemeine Müdigkeit, Gleichgewichtsstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Kribbeln und manchmal auch kalte Hände und Füße.

Vitamin B12 befindet sich hauptsächlich in Produkten tierischer Herkunft. Also Fleisch und Fisch, aber auch Eier und Milch. B12 kommt auch in getrocknetem Seetang und in Algen vor, diese Variante wird jedoch vom Körper nicht leicht aufgenommen.

Daher ist es für Vegetarier und Veganer ein Muss, zusätzliches Vitamin B12 zu sich zu nehmen.

Die Lösung für kalte Hände

Wir können gut nachvollziehen, dass es sehr unangenehm ist, oft kalte Hände zu haben. Deshalb haben wir die besten Lösungen und Tipps aufgelistet. Bereit für die Tipps? Hier sind sie:

Die 5 besten Tipps für warme Hände

 

1. Bewegung!

Nicht alles, was einfach klingt, ist einfach, aber in diesem Fall ist das schon so. Unsere Körper sind dazu gemacht sich zu bewegen und jede Art von Bewegung zählt. Muss man lange am Schreibtisch sitzen? Regelmäßig aufstehen und ein paar Schritte gehen oder ein paar Übungen machen. Das ist auch gut, um den Kopf wieder frei zu bekommen. 

2. Etwas für die Muskelmasse tun

Und wenn man sich mehr bewegt, sollte man daran denken, dass man mit Muskeltraining gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt. Einem ist dann nicht nur in dem Moment wärmer, sondern es gilt auch: je mehr Muskelmasse, desto mehr Verbrennung (und damit Wärme) findet auch im Ruhezustand im Körper statt. 

3. Investieren in ein Paar elektrisch beheizte Handschuhe

Die meisten Tipps für warme Hände haben kurzfristig keinen Effekt. Aber diese schon. Damit man sofort warme Hände bekommt, sollte man in ein schönes Paar beheizbare Handschuhe investieren. Auf den Schalter drücken und innerhalb von 30 Sekunden genießt man herrlich wohltuende Wärme. Mehr erfahren? Schnell weiterlesen unten auf dieser Liste.

Man sollte seine Ernährung unter die Lupe nehmen

Man sollte drauf achten, dass in der Ernährung ausreichend Eisen und B12 enthalten ist. Diese Stoffe sorgen für die Bildung von roten Blutkörperchen und sind daher äußerst wichtig für den Sauerstofftransport im Blut. Und letztendlich für warme Hände.

Schlaf, schlaf, zzz…

Ein ausgeruhter Körper ist wärmer, also … krieche heute Nacht besonder früh mit einem Paar dicker (beheizbarer) Socken ins Bett. Ein erholsamer Schlaf wirkt Wunder!

 

Elektrisch beheitze Handschuhe

Noch nie davon gehört? Das kann schon sein, denn dieses Produkt gibt es noch nicht so lange. Durch verbesserte technische Methoden   ist es jetzt möglich, geschmeidige, dünne Heizelemente in Handschuhe einzuarbeiten, die viel Wärme mit einem möglichst dünnen Akku produzieren können.

Sie sind also sehr komfortabel und überaus einfach zu bedienen. Auf den Schalter drücken und innerhalb von 30 Sekunden sind die Handschuhe aufgewärmt. Die Heizelemente befinden sich an jeder Fingerspitze und auf dem Handrücken.

So kann man mit den Handschuhen alles anfassen, ohne sich Gedanken darüber zu machen, dass dadurch etwas kaputt geht.

Sind beheizbare Handschuhe nur für Skifahrer gedacht? Nein, auf keinen Fall. In unserem Sortiment gibt es spezielle dünne Handschuhe, die ideal sind für im und ums Haus herum. Man kann sie z.B. beim Anschauen seiner Lieblingsserie tragen, beim Aufräumen oder beim Spazierengehen. Diese dünnen Handschuhe können auch als Unterziehhandschuhe unter den eigenen Handschuhen eingesetzt werden.

Beheizte Fahrradhandschuhe HeatPerformance® ALLROUND

148.71

Radfahren im Herbst, Mountainbiken oder Radfahren im Winter, im Frühling frische Luft schnappen, aber einfach zu kalt? Dann möchte man natürlich keine dicken Handschuhe tragen. Aus diesem Grund haben wir diese vielseitigen, geschmeidigen Handschuhe mit großartigem Grip und einem dünnem Akku entwickelt. Man drückt auf den Schalter und innerhalb von 30 Sekunden spürt man, wie sich die Wärme an den Fingern und am Handrücken ausbreitet, bis zu 65°C in der höchsten Einstellung.

  • Hergestellt aus einer Mischung aus TPU und Neopren: schützt optimal vor Kälte, Wind und Nässe.
  • Wer sie dennoch bei klirrender Kälte nutzen möchte, trägt sie unter den eigenen Skihandschuhen.
  • Ebenfalls sehr schön: Daumen- und Zeigefingeroberseite sind mit einem leitfähigen Touchscreen-Gewebe versehen, sodass man sein Smartphone auch mit Handschuhen bedienen kann!
Mehr Informationen

Beheizbare Unterziehhandschuhe HeatPerformance® THIN

159.95

Vielseitige HeatPerformance®-Unterziehhandschuhe aus einem angenehm weichen und geschmeidigen, wasserdichten Material.

  • Verwende diese beheizten Unterziehhandschuhe unter den eigenen Ski- oder Motorradhandschuhen.
  • Draußen nicht kalt genug für dick gepolsterte Handschuhe? Dann trage sie wie einen gewöhnlichen dünnen Handschuh.
  • Auch im und ums Haus einsetzbar, z.B. für alle, die unter Morbus Raynaud leiden.
  • Durch den dünnen Stoff kann man die Finger leicht und uneingeschränkt bewegen.
Mehr Informationen

Für Radfahrer, Rollerfahrer, Mountainbiker, Golfspieler, Reiter, Wanderer und Angler haben wir etwas dickere Handschuhe entwickelt.

Beheizbare Handschuhe HeatPerformance® NATURE cognac

169.95

Edle HeatPerformance®-Handschuhe in einem coolen Cognac-Farbton. Mit diesen beheizbaren Handschuhen hat man nicht nur angenehm warme Hände, sondern auch ausreichend Grip, Bewegungsfreiheit und ein schönes Accessoire als Ergänzung seines Outfits. Es soll ja auch etwas fürs Auge sein. : )

  • Aus schön geschmeidigem und strapazierfähigem Ziegenleder.
  • Auf Knopfdruck genießt man innerhalb von 30 Sekunden eine wohltuende Wärme an Fingern und Handrücken, bis zu 65°C auf der niedrigsten Heizstufe.
  • Die perfekten Handschuhe für einen Winterspaziergang am Strand oder im Wald und die idealen Reithandschuhe.
Mehr Informationen

Und bei den meist extremen Wetterbedingungen oder Motorradfahrer entscheiden sich für unsere HeatPerformance PRO-Handschuhe, unsere dicksten Handschuhe, die einen auch bei -25 Grad warm halten.